schuler-2913780_1920.jpg
schussler-957258_1920.jpg
DSC_0180.JPG

Schüssler-Salze

Diese Therapieform geht auf Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) zurück. Bei Schüssler-Salzen handelt es sich um verdünnte Mineralsalze, die innerlich als Tabletten, Pastillen, Globuli, Tropfen und äusserlich als Bäder, Waschungen und Salben angewendet werden. 

Dr. Schüssler entdeckte, dass viele Organstörungen und andere gesundheitliche Beschwerden auf einem Mangel an Mineralsalzen beruhen. Er wollte die Homöopathie vereinfachen und entwickelte somit 12 Funktionsmittel in homöopathischer Potenz. Mineralsalze nehmen wir hauptsächlich über die Nahrung auf, jedoch reicht dies oftmals nicht aus. Diese Therapie hat nicht nur einen grossen Einfluss auf unseren Körper, sondern ebenfalls auf unsere Psyche. Besteht ein Mangel an Mineralsalzen, wirkt sich dies auch auf unser Wesen aus.

Wir sind müde, schlapp und fühlen uns nicht gut.

Wir sind einfach nicht mehr die selben. Werden Schüssler-Salze regelmässig über einen längeren Zeitraum eingenommen, können die Mineralsalze der Nahrung besser aufgenommen werden und es geht  uns körperlich sowie psychisch wesentlich besser. 

DSC_0189.JPG