Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie gehört wie das blutige Schröpfen und der Aderlass zu den ausleitenden Verfahren. Auch hier geht es darum , das Blut zu reinigen und Schlackenstoffe auszuscheiden. Der Blutegel gibt seinen Speichel ins Blut ab. Dieser enthält viele Wirkstoffe, die bei unterschiedlichsten Krankheiten helfen. Zwei von diesen vielen Wirkstoffen sind Eglin und Hirudin.

Eglin ist ein natürlicher Entzündungshemmer und wirkt schmerzlindernd.

Hirudin hemmt die Blutgerinnung, wirkt entstauend und stärkt das Immunsystem, indem es die Bildung von Leukozyten (weissen Blutkörperchen) fördert. Ausserdem wird der Lymphfluss beschleunigt und Schadstoffe können somit ausgeleitet werden. 

 

 

Sehr gute Erfolge bei:

  • Gelenkerkrankungen wie Arthrose, Arthritis, Rheuma, Gicht

  • Venenerkrankungen wie Besenreiser, Krampfadern, Thrombose

  • Herz-Kreislauferkrankungen

  • Chronische Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden

  • Leber- Lymphstau 

  • Blutergüsse