coloursOfNature_negativ.png
Unser Körper ist die Harfe unserer Seele
Khalil Gibran 

Klassiche Massage 

Sie dient vor allem der Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen der Muskulatur. Natürlich wirkt sie auch sehr wohltuend und stressabbauend. Ausserdem werden verschiedene Körperfunktionen positiv beeinflusst, wie Kreislauf, Atmung und Verdauung. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden angeregt. 

Verspannungen können einerseits lokal behandelt werden, in dem die sogenannten Triggerpunkte mithilfe von Druck gelöst werden. Andererseits können die verschiedenen Reflexzonen an den Füssen, Händen und am Rücken massiert, aktiviert oder beruhigt werden. Die Reflexzonen ermöglichen uns, auch die inneren Organe mitzubehandeln.

Ursache von Verspannungen
Oft sind Fehlhaltungen das Problem, wie langes Sitzen in starrer Position, Hohlkreuz, falsche Schlafposition, Senkfuss etc. Kommt es zu einer Überlastung der Muskulatur, z.B. durch anstrengende Arbeit, die wir uns nicht gewohnt sind, entstehen Verspannungen oft im Schulter- Nackenbereich. Wenn wir uns allerdings zu wenig bewegen, kann sich die Muskulatur verkürzen und bereits kleine Belastungen können zu Verspannungen führen. Auch psychische Faktoren wie Stress, Ängste, Depression oder Überforderung können den Auslöser für Verspannungen sein. Besonders an den Schultern tragen wir oft psychischen Ballast aus unserem ganzen Leben mit uns herum. Es gibt noch einige weitere Auslöser wie z.B. Zugluft, die dafür sorgt, dass die Muskeln sich verkürzen oder Erkrankungen der Wirbelsäule, die dafür sorgen, dass wir eine Fehlhaltung einnehmen und die Muskeln sich verspannen.

Fussreflexzonen-Massage
An den Füssen sowie an den Händen gibt es Reflexzonen, die über Nervenbahnen mit den jeweiligen Organen direkt verbunden sind. Der menschliche Körper spiegelt sich im Fuss. Man kann also sagen, dass der Fuss wie eine kleine Landkarte den Körper und seine Beschwerden repräsentiert. Durch eine Druckmassage lassen sich körperliche und seelische Beschwerden lindern, aber auch die Durchblutung, der Lymphfluss und die Selbstheilungskräfte werden angeregt. Als Pionier der neueren Reflexzonenmassage gilt der amerikanische Arzt William Fitzgerald (1872 – 1942). Die reflektorischen Zusammenhänge und Druckbehandlungen waren schon in der älteren Medizin bekannt. Fitzgerald entwickelte daraufhin ein System, das den Körper in zehn senkrechte Zonen einteilte. Diese sogenannte Zonentherapie war 1917 der Grundstein für die heutige Reflexzonen-Therapie. Später wurden diese Längszonen noch in drei Querzonen eingeteilt. Das ist nun die Grundlage der heutigen Fussmassage. Seit 1967 gibt Hanne Marquart das Wissen in ihren Ausbildungsstätten weiter. Heute arbeiten hauptsächlich Heilpraktiker, Physiotherapeuten und Masseure mit dieser Methode. Die Fussreflexzonen dienen auch als Mittel zur Diagnostik. Der Therapeut schaut, welche Zonen anzeigen bzw. schmerzen und weiss daraufhin, welche Organzonen geschwächt sind und Probleme bereiten. Die Zonen werden mithilfe von Druck, Fussbädern, Farbauflagen, Heilsteinen etc. aktiviert. Diese Therapie kann bei allen möglichen Erkrankungen helfen, da sie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen. Sie kann aber auch präventiv eingesetzt werden und erzielt somit eine allgemeine Stärkung des Körpers und der Psyche. Ausserdem werden die Muskeln und Sehnen gelockert und die lokale Durchblutung angeregt. Unsere Füsse gehören zu den Körperteilen, die am meisten strapaziert werden. Sie müssen unser ganzes Körpergewicht tragen und befähigen uns trotzdem zur täglichen Fortbewegung wie Spazieren, Laufen, Springen etc. Damit diese Meisterleistung möglich ist, ist der Aufbau hochkomplex. Oft sehen wir dies als selbstverständlich an und schenken unseren Füssen zu wenig Aufmerksamkeit. Durch das Schuhwerk haben unsere Füsse an Kraft verloren. Wir können bereits in unserer Freizeit sehr viel dafür tun, indem wir barfuss laufen. Dies bewirkt die Stärkung der Knochen und Muskeln. Ausserdem werden beim Gehen die Reflexzonen aktiviert. Das ist im Schuhwerk nicht möglich, da die Füsse nicht gleich beansprucht werden. Das Ziel der Fussreflexzonen Massage ist es, Blockaden aufzulösen und über die Entspannung das gesamte System ins Gleichgewicht zu bringen. Der Mensch wird ganzheitlich angesehen. Somit werden nicht nur die Symptome bekämpft, sondern auch die anderen Bereiche im Organismus und in der Psyche beachtet. Es ist spannend zu sehen, dass Patienten oft direkt nach der Behandlung eine Wirkung spüren. Manche bekommen ein angenehmes Wärmegefühl, andere müssen auf die Toilette, da die Niere angeregt wurde und wieder andere fühlen sich einfach sehr entspannt

Die Massagen kombiniere ich mit der Energiearbeit. Dadurch wird zusätzlich der Energiefluss aktiviert und Blockaden werden gelöst.